Glossar

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - Sonstige



B
 
Backbone (Ring) ZurückAnfangEnde
Grosses System, ueber das der meiste Echomail-Traffic laeuft. Alle 'untergeordneten' Systeme laden ihre Echomail letztlich auf einem Backbone ab, von wo aus sie an alle anderen Backbones (im "Ring") verteilt werden und schliesslich wieder den Weg zu den kleineren Systemen finden.

Backbone-Systeme haben alle Echos aufliegen, die in der fidoger.na gelistet sind.


 
Base64 ZurückAnfangEnde
Codierverfahren, um Binaerfiles in den ASCII-Code umzuwandeln und somit mit normalen Mails zu verschicken, ohne dass Datenverluste durch  Inkompatibilitaeten auftreten koennen.

Ein weiterer weit verbreiteter Standard ist UUE.

Das Verschicken von Binaerfiles in Nachrichtennetze wird allgemein nicht gerne gesehen, da schon kleine Files eine grosse Datenmenge verursachen, die von allen routenden Systemen getragen werden muss.


 
Basher ZurückAnfangEnde
Person, die versucht, durch gezielte Aktionen den Echofrieden zu stoeren und damit Unruhe zu stiften. Ein Basher kann durch staendige Beleidigungen oder Off-Topic-Mails auffallen.

Sofern das betreffende Echo im FidoNet einen Moderator hat, so kann dieser dafuer sorgen, dass dem Basher eine Verwarnung zugeht und diesem, sollte das Bashing nicht aufhoeren, das Schreibrecht in diesem Echo entzogen wird.


 
BBR ZurückAnfangEnde
Abkuerzung fuer Backbone Ring.

 
BBS ZurückAnfangEnde
Abkuerzung fuer Bulletin-Board-System; Anderer Begriff fuer Mailbox. Bereits vor der Entstehung des Fidonet konnten UserMails austauschen. Dazu wurden BBSs genutzt, in die sich der User per Modem einwaehlen konnte. Im Gegensatz zum FidoNet ist es bei der Benutzung einer BBS ueblich, dass Mails gelesen und geschrieben werden, waerend der User online mit der BBS verbunden ist. Eine BBS stellt meist auch Dateien zum Download aus einer Filebase zur Verfuegung.

 
Bestellen ZurückAnfangEnde
Englisch "subscribe". Echos im FidoNet koennen von jedem Point oder Node durch eine Mail an den Area-Manager des Zielsystems bestellt werden.

Ein bestelltes Echo verhaelt sich wie ein Abonnement. Solange man es bestellt hat, erhaelt man Mails aus diesem Echo. Jedes bestellte Echo laesst sich auch wieder abbestellen.


 
Betreff ZurückAnfangEnde
Englisch "Subject", Teil einer Mail.

Eine Zeile, die einen kleinen Abriss davon geben sollte, um was es in der Nachricht geht. In den meisten Readern werden die einzelnen Betreffs aller Nachrichten eines Echos in einer uebersichtlichen Liste untereinander dargestellt.


 
Betriebssystem ZurückAnfangEnde
Das Programm, welches den Computer zum Laufen bringt und seine grundlegende Funktionsweise bestimmt.Bekannte Betreibssysteme sind (MS-)DOS, Linux, Windows9x, ME, XP, NT, 2000, OS/2 und BeOS.

 
Bezug ZurückAnfangEnde
Jede Mail, die geschrieben wird (eMail, Netmail, Echomail), enthaelt eine sog. Message-ID (MID), die moeglichst einzigartig sein soll. Wird auf so eine Mail geantwortet, schreibt der Mail-Editor ein zusaetzliches Flag in den Header der Nachricht, das die MID der Bezugsnachricht enthaelt. Auf diese Weise laesst sich nachtraeglich die Mail, auf die geantwortet wurde, wieder leicht auffinden. Zur Darstellung eines Kommentarbaumes ist diese Funktion unerlaesslich.

 
Binaerfiles ZurückAnfangEnde
Nicht-Text-Dateien, also z.B. Bilder oder Dateien in speziellen Formaten (.jpg, .zip usw.).

 
Binkley ZurückAnfangEnde
Weit verbreiteter kostenloser Mailer im FidoNet. Er ist fuer die gaengigsten Betriebssysteme verfuegbar.

 
Body ZurückAnfangEnde
Der Teil einer Mail, der normalerweise vom Benutzer verfasst wird. Er befindet sich zwischen Header und Footer.

 
Boss ZurückAnfangEnde
siehe Boss-Node

 
Boss-Node ZurückAnfangEnde
Andere, geschwollene Bezeichnung fuer das einem "uebergeordnete" System. Der Node (die Mailbox) eines Points ist dessen "Boss-Node".

 
Bounce ZurückAnfangEnde
"Zurueckschicken". Kann ein System fuer eine ihm anvertraute Mail keinen Empfaenger finden, an den es die Mail weiterleiten kann, wird diese zum Absender zurueckgeschickt (dt.-engl. "gebounct").

 
Box ZurückAnfangEnde
siehe Mailbox.

 
bps ZurückAnfangEnde
"bits per second" (= "Bits pro Sekunde"). Geschwindigkeitsangabe in der DFÜ.

 Um einen Wert zu erhalten, den man einfacher einordnen kann, teilt man den bps-Wert durch 8 und erhaelt die entsprechenden "Bytes pro Sekunde". Ein 28800er-Modem erreicht somit eine (Höchst-)Geschwindigkeit von 3600 Bytes pro Sekunde.


 
Brett ZurückAnfangEnde
Da das Pointpaket CrossPoint mehrere Netztypen unterstuetzt, hat dessen Programmierer Peter Mandrella all diesen verschiedenen Foren eine einheitliche Bezeichnung gegeben: "Brett".

Ein "Brett" in XP kann somit ein (FidoNet-)Echo oder eine (Internet-)Newsgroup darstellen.

Es gibt Personen sowohl im FidoNet als auch im UseNet, die die Verwendung des Begriffs "Brett" von XP-Usern anprangern.

Es ist daher sinnvoll, die fuer den jeweiligen Netztyp gueltigen Bezeichnungen zu verwenden: Also "Echo" oder "Area" fuer das FidoNet und Newsgroup", "Group" oder "Gruppe" fuer das UseNet.


 
BTW ZurückAnfangEnde
"By The Way" (= "Nebenbei bemerkt..."). Gebraeuchliche Abkuerzung im FidoNet.


A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - Sonstige